Mein Modellbau Steinhauser

Aus alt mach neu: Kommandobrücke Pegasus III

Leider musste ich die Kommandobrücke neu machen, da sie mir bei der Hilfe ein manöverierunfähiges Segelboot zurück zu holen ans Ufer, das Missgeschick passierte, dass die Takelage vom Segelboot sich im Aufbau der Kommandobrücke verhakte und es mir vom  Boot herunter zog und dadurch es im Teich versenkt wurde.

  

So sah der Ursprung aus. Allerdings war die Kommandobrücke noch mit DCFix- Folie (Holzmusterung) beklebt.

Leider ist es auch vorne in zwei Teile gerissen.

   

Erst mal alle Klebespuren beseitigt und  sauber gemacht.

 

Danach mir eine Vorrichtung gemacht, damit ich von Innen alles verbinden und versteifen konnte.

 

 

 

Jetzt ist erst mal der vordere Einriss verbunden und die erste Versteifung mit 2mm ABS verklebt.

Dazu nahm ich für alle weiteren Verklebungen den Uhu-Plus 12 Stunden Endfest Kleber.

 

 

Nun jetzt eine zweite Versteifung eingeklebt, damit die seitlichen Bullaugen und vordere Kante für das Panorama Fenster eine saubere Kante bekommen.

 

 

 

 

Jetzt habe ich die Heckteile mit 6mm Sperrholz sauber begradigt.

 

 

 

Auch die Heckfront habe ich nun mit 2mm ABS versteift

 

 

 

Jetzt konnte ich erst mal die Auflage sprich Kante gerade verschleifen.

 

   

Jetzt erst mal mir eine neue Vorrichtung gemacht, damit ich die Frontpartie für das Panoramafenster herstellen kann.

Mit Leim und Schleifstaub eine Spachtelmasse gemischt und verspachtelt.

Fein verschliffen und dann mit Schuhkreme und Lederfett gut eingefettet,

damit der Überzug mit 2x Damenstrumpf und Epoxydharz an der Vorrichtung nicht anhaftet.

 

  

 

Dazu habe ich 2 Lagen mit Damenstrumpf über der Vorrichtung gelegt und mit Epoxidharz verbunden.

Nach dem aushärten abgezogen, erst mal beschnitten und in die Kommandobrücke eingelegt, um zu sehen. Ob alles passt.

 

 

   

Jetzt wurde das Ergebnis mit Hilfe der Vorrichtung eingespannt und zuerst nur an der Deckseite oben angeklebt.

Danach wurde noch ein feiner Damenstrumpf eingezogen und mit dem Dach und Epoxidharz verklebt.

Dann die feinen Unebenheiten etwas verschliffen.

Das ist meine Grundlage um die Fensterfront später ausschneiden zu können.

 

 

So nebenbei nun mal auch die beiden Schornstein Hörner mit ABS 2mm angefertigt.

 

Jetzt konnte ich auch das Überdach aufkleben. Leider musste ich es etwas kleiner bearbeiten,

weil die kanten sehr beschädigt waren. Ein neue wollte ich mir nicht machen.

 

 

Die beiden Kamin Hörner und das Hintere Vordach fertig aufgeklebt.

Auch die Fensterfront und die seitlichen Bullaugen konnte nun sauber ausgefräst und bearbeitet werde.

 

 

Nun konnte ich auch den Handlauf an der Kommandobrücke beidseitig anbringen.

In den Bullaugen hatte ich auch noch eine Umrandung eingeklebt, die ca. 1mm vorsteht

 

Die Versteifung im Innenraum angebracht und auch die Klipphalterung zur Arretierung auf das Modell eingepasst.

 

  

Zur Vorrichtung für das Panoramafenster musste ich erst eine Gegenform machen,

damit ich das Panoramafenster 1mm Folienglas vom Bauhaus anfertigen kann.

 

 

Danach musste ich auch die Druckform Teilen, und um das Maß 2mm für die Folie  verkleinern.

So konnte ich die vorgeschnittene Folie im Backofen auf ca. 140Grad erhitzen und

in der Vorrichtung das Panoramafenster in Form drücken.

Die Form wurde auch mit im Backofen mit erwärmt, damit die Folie sich nicht zu sehr abkühlt.

Das Ergebnis ist zu sehen.

 

 

 Um das Gestänge auf der Kommandobrücke zu biegen, musste ich mir auch wieder eine Vorrichtung zurecht machen.

 

 

 

Fertig ist das Gestänge mit Radar und Kamera, in die ich allerdings eine LED einbrachte.

 

   

Nachdem nun die Kommandobrücke Grundiert gespachtelt und fertig Lakiert ist, habe ich mit dem Einbau des Fensterglas 1mm angefangen und mit Hilfsleisten gut angedrückt und mit 5min. Kleber verklebt.

 

 

Fertig ist nun die Kommandobrücke, es werden noch Kleinigkeiten angebracht.

So, nun kann die Pegasus III wieder ihre Runden auf dem Wasser drehen.

 

 

 

 

 

 

 

Nach oben