Mein Modellbau Steinhauser

 

Pegasus III Teil 4

 

Bau der Motorbarkasse (Beiboot ) für die Pegasus III
 

 
Zuerst zeichnete ich mir die einzelnen Spanten aus der Seiten,- und Draufsicht vom Plan auf das Pappelsperrholz 3mm auf. Dann wurde die Kielleiste und die Spannten auf Brett ausgerichtet und zusammen geleimt.
Die Zwischenräume klebte ich aus auch mit 3mm Pappelsperrholz. So bekam ich erst mal einen stabilen Bootsrumpf, der dann auch sauber verschliffen wurde.


 
 
Danach klebte ich Furnier auf, damit ich saubere glatte Flächen bekomme.


 
 
Das gleiche machte ich für die Innenseiten und dem Bootsboden.
 
Beim aufräumen am Abend hatte ich mich sehr unglücklich verletzt. Autsch, das tat weh!!!
Ungeschickt lässt grüßen und verpasste mir mehr als eine Woche Pause.



 
Die Bugstreben und die Zwischenräume, die zum besseren Halt für die Reling eingeklebt wurden sind abgebracht. Das erste Deck zugeschnitten, und das ausgeschnittene Teil oben, dient zum aufspannen des Decks zum kleben. Mit viel schnur wurde das Deck aufgeleimt und auf die Heizung gelegt, zum schnelleren trocknen, denn die Zeit läuft mir davon.


 
Deck ist aufgeleimt, und auch schon ausgeschnitten.


 
Ein zweite sDeck wird aufgeleimt, um den Absatz auf dem Deck zu bekommen, siehe auch die erhöhte Umrandung


 
Nun wurde auch das zweite Deck ausgeschnitten und es nimmt immer mehr Form an.



 
  
Das Beiboot braucht auch einen Scheibenwindschutz, dazu musste ich mir wieder eine Hilfsvorrichtung anfertigen, damit ich das 1mm Fensterplexiglas in der Backröhre auf 140Grad erhitzen und in der Vorrichtung eindrücken und Formen kann.


 
So sieht es dann auf dem Beiboot an; muss es nur noch kleben. Das geschieht aber erst nach der Vorlakierung.


 
schon mal das Beiboot an seinen Platz zu positionieren auf der Pegasus III
 
 
 
 
Jetzt fehlt mir nur noch ein Steuerrad.
DANKE , ein Modellkollege wurde fündig und hat geholfen.
   
 
   Meine Drehbank und die Einzelteile vom Bordkran. 
   

 
So, nun hat das Beiboot auch sein Steuerrad!, dazu habe ich auch einen Außenborder Motor 100PS dazu gespendet. Gleichzeitig den Kran fertig montiert, damit das Boot auch zu Wasser gelassen werden Kann.  

Wer kommt mit zur ersten Spritztour.

Nun zur Elektrik...

 

Schaut ja richtig aufgeräumt aus. Jeder Winkel wurde ausgenutzt.  
 

 

 
Das Nebelhorn musste ich abnehmbar auf den Lipokasten anbringen.  

 

Endlich fertig mit der Elektrik! 
Das war mein schlimmster Horror, bin reif für die Klapsmühle.

 

 
Ansicht, wenn ich die oberste Kommandoebene abgenommen ist. 

 
  

So Schalte ich meine Elektrik ein.
1. Schalter für BEC und Empfänger
2. Schalter für den Hauptstrom 11,1V
3. Schalter ist für die Beleuchtung; wird später auch per Fernbedienung noch geändert.

Noch liegend die Kontrolllampen für die Lipos frei...
Linke Kontrolllampe für 11,1v
Rechte Kontrolllampe für 7,4V 

Vorne der 13 polige Verbindungsstecker nach oben mit den Anschlussbuchsen.
Daneben das Relais 12V/50A für den Hauptstrom 11,1V 

 
 
Das ist der Stromverteiler für die 3 Lipos 11,1V und einen Lipo 7,4V, abnehmbar,

damit ich jederzeit an die Motoren noch ran komme.  

 

Die Pumpmotoren sind noch nicht angeschlossen. Erst mal sehen, ob sie überhaupt gebraucht werden.

Wird sich erst nach Testlauf auf dem Wasser ergeben, ob die Motoren und Fahrtregler heiß werden.

 

Schaltplan 1.) für BEC und Nebelhorn mit Lautsprecher. Schalter 1. 

Schaltplan 2.) für Hauptstrom über Relais zum Fahrtregler. Schalter 2 

 

 
Schaltplan 3.) für Beleuchtung. Schalter 3 

 

 
Schaltplan 4.) für Lipos Kontrolllampen, 11,1V + 7,4V

 

Neuer Kostenplan:
wieder Ausgaben:
2,35 € Gewindestange M3 Messing
1,65 € Messingdraht 1,5x500mm
0,95 € Messingrohr 0,8x500mm
5,36 € 2 Steckerleiste 13 pol. Nr. 740527 v. Conrad
5,62 € 2 Buchsenleiste 13 pol. Nr. 733162 v. Conrad
9,84 € 3 Miniatur Kippschalter Nr. 703036
8,90 € Rundumlaterne 8mm 3V
11,99 € Plastikprimer weiß Grundierung v. Conrad
14,95 € BEC-Spannungsregler Nr. 207496
2,72 Relais 50A Nr. 504117 v. Conrad
5,38 Relais-Sockel Nr. 504223
54,95 € Fahrtregler Navy Nr.226988 v. Conrad
zus. 124,66€
jetzt zus. 299,71€ + 124,66 = 424,37 € 
   

 

Am Ende noch die Verglasung der Kommandobrücke 

     

Fertig Fahrbereit, aber noch ohne die Beleuchtung

 

 

 

Endlich, ich bin geschafft.

 

 

Nach oben